Vegane Kürbisbrownies

Diese Kürbisbrownies schmecken nicht nur in der Herbstzeit – köstlich saftiger Schokobrownie trifft auf zimtige Kürbiscreme 🙂 Das Rezept gibt es als vegane oder vegetarische Variante. Viel Spaß!

Veganer Schoko Kürbis Brownie mit Kürbiscreme CauCawa Rezept

Du brauchst:

Für die Kürbiscreme

  • 250 g Hokkaido-Kürbis
  • 150 g veganer Frischkäse natur (vegetarisch: 150g Frischkäse)
  • gemahlener Zimt, Muskat, Piment nach Geschmack
  • 1 Packung Vanillezucker

Für den Brownieteig:

Und so gehts:

Für die Kürbiscreme:

  1. Kürbis in Stücke schneiden und in einem Topf mit Wasser gar kochen.
  2. Den Kürbis anschließend pürieren und abkühlen lassen.
  3. Das abgekühlte Kürbispüree mit dem Frischkäse, einer Packung Vanillezucke und dem gemahlenem Zimt, Muskat und Piment (nach Geschmack) gut verrühren.

Für den Brownieteig:

  1. Die Schokolade im Wasserbad schmelzen und etwas abkühlen lassen.
  2. Den Ofen auf 200°C Ober/Unterhitze vorheizen.
  3. Eine Backform etwas einfetten und mit Kakaopulver den Boden und die Seiten bestauben.
  4. Mehl, Zucker und Kakaopulver in einer Schüssel miteinander vermengen.
  5. Die geschmolzene Schokolade, das Apfelmus (alternativ 3 Eier), das Öl (alternativ geschmolzene Butter), und die pflanzliche Milch hinzugeben und zu einem glatten Teig verrühren.
  6. Den Teig in die Backform geben und verteilen. Nun die Kürbiscreme auf dem Teig verteilen und meinem Löffel oder einer Gabel unter den Brownieteig heben und Swirls durch den Teig ziehen. Nicht zu viel vermischen, sonst geht die schöne gelbe Farbe verloren.
  7. Die Brownies ca. 25 Minuten backen (Mach die Stäbchenprobe im dunklen Brownieteig, der Kürbisteil wird aber immer etwas klebrig bleiben).
  8. Die Brownies auskühlen lassen und genießen 🙂