Vegane Schoko-Erdnussbutter Riegel

Diese salzig-süßen Schoko-Riegel mit Erdnussbutter und gepufftem Getreide sind mehr als nur eine Nascherei und eine tolle Alternative zu gekauften Supermarkt-Süßigkeiten. Vegan & glutenfrei of course!

Knusprige salzig-süße Schoko-Erdnussbutter Riegel

Du brauchst (für 6-8 Riegel bzw. Muffinformen):

  • 40g Kakaomasse
  • 10-20g Agavendicksaft für die Glasur (je nach Süße)
  • 35-55g Agavendicksaft für die Erdnuss-Masse (je nach Süße)
  • 110g Erdnussbutter (optional Erdnussmus + 1 TL Salz)
  • 1 EL Kakaopulver
  • 50g gepufftes Getreide (Dinkel, Hafer, Quinoa…)
  • 20g Chia Samen

Und so gehts:

  1. Die Chia Samen, das gepuffte Getreide und das Kakaopulver in einer Schüssel vermengen.
  2. Die Erdnussbutter leicht in einem Wasserbad erwärmen, dass sie flüssig wird (nicht zu lange sonst wird sie wieder fest). Den Agavendicksaft für die Erdnussmasse untermischen.
  3. Die flüssige Erdnussmasse mit den trockenen Zutaten in der Schüssel gut miteinander vermengen. Mit den Händen geht es leichter.
  4. Eine Auflaufform mit Backpapier auslegen (ich habe Silikon-Muffinformen verwendet) und die Masse verteilen und festdrücken. Wenn es zu klebrig wird, mach die Hände leicht feucht. Die Masse sollte ca. 1-2 cm dick sein.

Jetzt machen wir die Schokoglasur. die Erdnussmasse kannst du in der Zwischenzeit in das Gefrierfach geben.

  1. Kakaomasse im Wasserbad schmelzen. Agavendicksaft für die Glasur reinmischen und gut umrühren.
  2. Glasur auf die Erdnussmasse streichen und mindestens 1 Stunde in das Tiefkühlfach damit.
  3. Die gekühlte Masse mit einem Messer in Riegel schneiden. Im Kühlschrank in einem verschließbaren Behälter aufbewahren.
  4. Nicht alles auf einmal wegessen 🙂